Eingabehilfen öffnen

Autor: Patrick Müller

Gruppenfoto des Königinnenfrühstück 2022

Sonniges Frühstück der ehemaligen Königinnen

Erstmals seit 2019 gab es für die Runde der ehemaligen Königinnen des Bürger-Schützen-Verein Dinslaken 1461 e. V. wieder die Möglichkeit, sich gemeinsam zum traditionellen Königinnenfrühstück zu treffen. Deren Sprecherin Ute Stoffers begrüßte die ehemaligen Majestäten dazu in den Räumlichkeiten des Vereins.

Alternativer Empfang für Silber- und Goldkönigin aus 2020

Besonders begrüßt wurden die Silber- und Goldköniginnen aus 2020: Renate Latz (Königin 1995) sowie Monika Reder (Königin 1970). Diese werden in der Regel, neben dem Königinnenfrühstück, auch traditionell zum Beginn des Schützenfestes, gemeinsam mit ihren ehemaligen Königen sowie Prinzenpaar, empfangen, welches jedoch pandemiebedingt ausfallen musste. Und auch in diesem Jahr fand der entsprechende Empfang aufgrund der Durchführung des Sommerfestes nicht statt.

Weitere Informationen zu ehemaligen Königinnen

Die Historie zu den Throngesellschaften des Vereins ist auch unter der Rubrik Tradition und Brauchtum > Throngesellschaften zu finden.

Sommerfest: Silke Vogt feiert als Tageskönigin

Die Freude über das Wiedersehen stand den den Mitgliedern des Bürger-Schützen-Verein Dinslaken 1461 e. V. am Samstagmorgen in den Gesichtern geschrieben. Anders, als im vergangenen Jahr noch geplant, traten die Mitglieder um 11 Uhr nicht zum Schützenfest, sondern lediglich zu einem Sommerfest auf der Festwiese an der Alleestraße, an. Die erste größere Vereinsveranstaltung, nach der – durch die Pandemie ausgelöste – Vereinspause, wurde durch strahlenden Sonnenschein begleitet und von einem großen Teil der Mitglieder sehr gut angenommen. 
Aufgrund der Durchführung als Sommerfest, stand beim Vogelschießen ab 13 Uhr nicht die Inthronisierung neuer Majestäten nebst Throngesellschaft im Vordergrund, sondern lediglich die Suche nach einem/einer Tageskönig/in. Doch bis es um 17.44 Uhr mit dem 312. Schuss endlich so weit war, leisteten Wolfgang Langer (Krone), Monika Schmidt (Kopf), Florian Lohöfer (re. Flügel) sowie Jörg Salawarda (li. Flügel) die entsprechende Vorarbeit für Silke Vogt, welche sich den Rumpf und somit die Würde der Tageskönigin sicherte.

Lob für Sommerfest und Hoffnung für kommendes Schützenfest

Die Zwischenzeit während dem Vogelschießen wurde von den Mitgliedern genutzt, um sich über die vergangenen Jahre, in denen man sich nur sehr selten bis gar nicht gesehen hatte, auszutauschen oder über alte Zeiten zu klönen. Dass die Zeiten sich ändern, griff der Kreis- und Bezirksvorsitzende Gustav Hensel in seinem Grußwort am Abend im kleinen Festzelt auf. Er lobte den Verein für seinen Mut, mit der Durchführung eines Sommerfestes neue Wege zu gehen und somit neue Konzepte für die Mitglieder und Gäste, anzubieten und stellte fest: „Wer in diesen Zeiten nicht mit der Zeit geht, der geht mit der Zeit“. Alles in allem freute er sich, genauso wie der 1. Vorsitzende Daniel Attardo, dass es künftig wieder los gehen kann und die Gemeinschaft wieder im Rahmen von Veranstaltungen zusammenwächst. Auch die Bürgermeisterin Michaela Eislöffel betonte in ihrem Grußwort, dass sie hofft, zum kommenden Schützenfest an die Tradition des Schützenempfangs im Rathaus, mit anschließendem Zapfenstreich im Burginnenhof, anknüpfen zu können.

Langjährige Mitglieder geehrt

Den Empfang der Gastvereine nutze der 1. Vorsitzende Daniel Attardo nicht nur für die Ehrung der erfolgreichen Vogelpreisträger/innen, sondern auch für die Auszeichnung von langjährigen Mitgliedschaften. Dabei wurden Karl Heeke, Friedhelm Kerseboom sowie Johannes Stoffers jeweils für ihre 50-jährige Mitgliedschaft im Verein mit der Ehrenmitgliedschaft geehrt. Ebenfalls besonders war die Auszeichnung für 65-jährige Mitgliedschaft von Claus Dölken. 

Scheibenschießen für Vereinsmitglieder am Sonntag

Am Sonntag klang das Sommerfest dann, im Rahmen eines gemeinsamen Frühstücks für die Vereinsmitglieder sowie dem Scheibenschießen, aus. Hier konnten sich folgende Mitglieder entsprechende Preise sichern: Schießklasse: Jaqueline Vey (1.), Holger Schulz (2.), Christa Salawarda (3.); Sonderklasse: Marina Attardo (1.), Ute Stoffers (2.), Fritz Rohn (3.); Hirsch 1:  Silke Vogt; Hirsch 2: Axel Wilkendorf; Lotto-Pokal (nur für teilnehmende Damen): Anne Alberts; Jürgen-Schnier-Pokal (Tageshöchstwertung): Marina Attardo; Fa. Oeckinghaus-Pokal: Marina Attardo; Jugend: Mattia Attardo (1.), Lisa Rieken (2.), Romina Rockhoff (3.).

Werde jetzt Teil der großen Schützenfamilie

Bürger-Schützen-Verein Dinslaken 1461 e. V.
Alleestraße 64
46535 Dinslaken

schuetzen@bsv-dinslaken.de

X