Die Entstehung des Bürger-Schützen-Verein Dinslaken 1461 e.V.

Die Geschichte der Entstehung des BSV 1461 fängt natürlich nicht gleich als eingetragener Verein an. Im Mittelalter war es üblich, dass sich Menschen mit gemeinsamen Interessen zu Gilden zusammenschlossen. Diese Gilden waren soziale Vereinigungen, deren Mitglieder sich gegenseitig unterstützen und gegen Angriffe von außen verteidigen wollten.

Gilden:
Das Gründungsjahr 1461 ist der offizielle Beginn der Vereinsgeschichte. Am 01. November 1461 wurde die St. Jodokus-Gilde gegründet. Dies war wohl die erste reine Schützengilde in Dinslaken.

Dis St.Jodokus-Gilde ist eine von zwei Gilden aus denen der heutige Verein entstanden ist. Die andere Gilde ist die St.Georgs-Gilde. Bei dieser Gilde ist allerdings das Gründungsjahr unbekannt. Vermutlich fällt das Gründungsjahr der St. Georgs-Gilde mit der gleichnamigen Altarstiftung 1396 zusammen. Erwähnt wurde diese Gilde in Unterlagen des Jahres 1426. Grundsätzlich kann man davon ausgehen, dass bereits bei der Erteilung der Stadtrechte 1273 Dinslaken eine Verläuferorganisation der Gilden existierte. Zum einen war das damals üblich und zum anderen musste die Stadt regelmässig Männer zu Soldatendiensten abstellen.

Das ist aber heute alles nicht mehr nachvollziehbar. Fakt ist, dass die Jodokus-Gilde 1461 gegründet wurde und bis zum Jahr 1806 existierte. Im Jahr 1806 vereinigte sich diese Gilde mit der St.Georgs-Gilde zur Bruderschaft zum Heiligen Geist.

Junggesellen-Kompanie:
Am 24. Juni 1661 wurde dann die Junggesellen-Kompanie noch zusätzlich gegründet. Wie der Name schon sagt, konnten hier nur unverheiratete Männer Mitglied werden. 1861, also 200 Jahre später, feierten die Junggesellen gemeinsam mit den Schützen der Bruderschaft zum Heiligen Geist ein großes Jubiläumsfest

Bürger-Schützen-Verein:
Im Jahr 1863 gipfelte diese Entwicklung in der Zusammenlegung und der Gründung des Bürger-Schützen-Verein Dinslaken. Neben den aktiven Schützen der Junggesellen-Kompanie und der Bruderschaft zum heiligen Geist traten auch weitere Bürger ein, die bis dahin keine Verbindung zum Schützenwesen hatten.
Der erste und vor allem der zweite Weltkrieg verursachten zwar Unterbrechungen im Vereinsleben, aber seit dem Jahr 1863 besteht der Verein in seiner heutigen Form als eingetragener Verein. Das Vereinsleben hat sich seitdem aber immer weiter entwickelt und dem Zeitgeschehen angepasst, so dass der BSV Dinslaken 1461 heute ein moderner Verein ist, in dem Tradition und die Verbundenheit zur Stadt Dinslaken immer noch wichtig ist.

Chronologische Auflistung bestimmter Punkte in der Geschichte des BSV Dinslaken 1461 e.V. und der Stadt Dinslaken:
Jahr 1273 : Dinslaken wird vom Grafen Dietrich VIII von Kleve zur Stadt erhoben
12.05.1396: Stiftung des St.Georgs-Altares
Jahr 1426 : Die St.Georgs-Gilde verfasst eigene Regeln
01.11.1461: Gründung der St.Jodokus-Gilde
24.06.1661: Gründung der Junggesellen-Kompanie
18.05.1727: Verbot der Schützenfeste durch Preußens König Friedrich-Wilhelm I
Jahr 1746 : Aufhebung des Verbots der Schützenfeste
Jahr 1794 : Verbot des Schützenwesens durch französische Besatzer
Jahr 1801 : Aufhebung des Verbots des Schützenwesens
04.05.1806: Zusammenschließung der St. Jodokus-Gilde und der St.Georgs-Gilde zur Bruderschaft zum heiligen Geist
24.06.1861: Gemeinsame Feier der Bruderschaft zum heiligen Geist und der Junggesellen-Kompanie
31.05.1863: Zusammenschließung der Bruderschaft und der Junggesellen-Kompanie zum Bürger-Schützen-Verein
Jahr 1876 : Erste Nutzung des Schießplatz am Bärenkamp
22.07.1883: Neue Version der Vereinsstatuten festgelegt
Jahr 1886 : Kauf der Parzelle am Bärenkamp
10.08.1890: Enthüllung des Denkmals für den hochseligen Kaiser und König Wilhelm I, gestiftet vom BSV
23.03.1945: Bombardierung Dinslakens. 80% der Stadt werden zerstört, der Schützenplatz wurde vollständig zerstört
24.04.1945: Amerikanische Truppen besetzen die Stadt, Verbot aller Schützenvereine
17.09.1949: Neugründung des BSV Dinslaken 1461
29.01.1955: Gründung einer Jugendmannschaft
19.10.1957: Einweihung der neuen Halle (Haus Hubertus) auf dem Schießplatz
Jahr 1970 : Gründung der Damenmannschaft
24.05.1992: Einweihung des neuen Vereinsheims

1. Vorsitzender
Hermann Oeckinghaus
Avegunst 20
46535 Dinslaken
Tel.: 02064 / 8278808
1vorsitzender@bsv-dinslaken.de

1. Geschäftsführer
Stefan Wetten
Eppinghovener Str. 21
46535 Dinslaken
Tel.: 0179 / 5926880
1geschaeftsfuehrer@bsv-dinslaken.de

Bürger-Schützen-Verein Dinslaken 1461 e.V.

Alleestr. 64
46535 Dinslaken

Tel.: 02064 / 54547
schuetzen@bsv-dinslaken.de